Sennefriedhof

Mit seiner knapp 100 Hektar großen Fläche gehört der Sennefriedhof zu den drei größten Ruhestätten Deutschlands. Vergleichbare Anlagen findet man nur noch in Hamburg und München. Der älteste Teil des parkähnlichen Friedhofes inmitten der Sennelandschaft wurde bereits 1912 eröffnet. Ein Teil seiner Bauten, wie die Alte Kapelle und die Eingangsgebäude stehen heute unter Denkmalschutz. Im Laufe der Jahre wurde der Friedhof immer wieder erweitert, wobei der Grundgedanke des Waldcharakters erhalten blieb. Der Sennefriedhof mit seinem großen Baumbestand gilt heute als stadtökologisch wertvoll, er ist Erholungsgebiet für Menschen und Rückzugsgebiet für Tiere und Pflanzen.

Sie erreichen den Sennefriedhof:

  • mit der Stadtbahn Linie 1
  • mit den Buslinien 83 und 94 bis Sennefriedhof West
  • oder mit der Buslinie 114 bis Sennefriedhof Süd

Auskunft zu Grabstätten Angelegenheiten erteilt der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld Abteilung Friedhöfe.